-Gedichte- -Geschichten-
1 2 3
Irgendwo in Mexiko

Walter, der Zitronenfalter,
war kein junger, sondern alter
Schmetterling
und hing,
als er noch kleiner war,
als Raupe in ‘ner Touri-Bar.

Sein Compadre Gunther
hing wie er nicht munter,
sondern völlig raupenstumm
mit ihm in der Kneipe rum.

Gingen Nachts die Gäste Heim,
tranken beide gern ‘nen Wein.
Manchmal zwei, drei oder vier!
Es säuft nun mal das Raupentier.

Sie frönten manchem derben Spaß,
und Gunther sprang, als hoch am Rande er mal saß,
in ein noch gut gefülltes Glas.

Da mußte Walter herzhaft lachen:
Was macht der Kerl für dumme Sachen?
Der Gunther hat wie wild gewunken. -
Trotzdem ist er dann ertrunken.

So ist zwar Walters Freund verschwunden,
doch ward der Wurm im Drink erfunden. - -
Der Zitronenfalter Walter
erzählte dies von Köln bis Malta.
Und so wirft selbst in Manila
jeder nen Wurm in den Tequilla